Mahnungen / „Blaue Briefe“

Mit Erlass vom 24.03.2020 verfügt das Schulministerium, dass in diesem Schuljahr keine Benachrichtigungen (Mahnungen/“Blaue Briefe“) gemäß § 50 Abs. 4 SchulG NRW wegen einer Versetzungsgefährdung verschickt werden.
Nach Wiederbeginn des Unterrichts werden Schülerinnen und Schüler und Erziehungsberechtigte über die individuelle Lern- und Leistungsentwicklung beraten.
Fragen zu aktuellen Versetzungsbestimmungen beantworten die Klassenleitung und die Schulleitung.