Kontakt: 05233/8455 - Jahnstraße 24-26, 32839 Steinheim

Roboter-AG unterwegs in der digitalen Welt

 

Paderborn ist für einen Tag Teststrecke für autonomes Fahren. Zumindest im Roboterwettbewerb des ZDI, der Landesinitiative Zukunft durch Innovation NRW, wird dies Realität und mittendrin das Team der Roboter-AG, einer gemeinsamen AG von Realschule und Gymnasium Steinheim unter Leitung von Herrn Klose. Aus Legosteinen konstruierten sie einen Roboter, der selbstständig verschiedene Aufgaben aus dem Bereich der digitalen Welt lösen sollte. Egal, ob neue Tablets zur Schule gebracht werden mussten oder ein Techniker in der Computerfirma nach dem Rechten schauen sollte, das Team Lego-Stein-Heim hatte die Lösung dafür parat.

 

Frank Klose

In vielen Arbeitsstunden wurde gebaut, programmiert, getestet, wieder verworfen und oftmals auch neu programmiert. Der Teufel steckt im Detail, und da führt ein Zentimeter zu weit gefahren oder ein Grad zu viel gedreht schon zum Scheitern. Das hat was mit Mathematik zu tun, aber auch mit Physik und vor allem mit der Zukunftstechnologie der Robotik.
Am 26.03.2019 konnte das Team bestehend aus Aaron Brosterhus, Till Schlüter, Justin Behrens (alle Realschule) und Max Krawinkel, Bastian Waldhoff, Henrik Kemmermann (alle Gymnasium) dann das Ergebnis seiner Arbeit in der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn präsentieren.

„Mit der Currywurst in der linken und der Computermaus in der rechten Hand wurden selbst die Pausen noch ausgenutzt.“

Aber zunächst lief das noch etwas stockend und so musste noch während des Wettbewerbs nachgearbeitet werden, um die Qualifikation für das Finale in 10 Tagen in Mühlheim zu erreichen. Mit der Currywurst in der linken und der Computermaus in der rechten Hand wurden selbst die Pausen noch ausgenutzt. Gelohnt hat es sich, denn am Ende stand Platz 1 und die Fahrt zum Finale nach Mühlheim.

Auch das Nachwuchsteam von der Grundschule Steinheim, das Lego-Stein-Heim-Juniorteam überzeugte gegen starke Konkurrenz und verpasste die Qualifikation mit einem tollen vierten Platz nur denkbar knapp.

 

Menü schließen