Unterricht nach den Osterferien

Steinheim, den 09.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, dass die zurückliegenden Osterferien für euch und Sie alle erholsam waren, sodass wir mit neuer Kraft in den letzten Abschnitt dieses wirklich außergewöhnlichen Schuljahres starten können.


Vor den Ferien habe ich die Information des Schulministeriums an Sie und euch weitergegeben, dass wir ab dem 12. April den Wechselunterricht fortsetzen.


Diese Aussage hat das Schulministerium jetzt wie folgt revidiert:


Für die Klasse 5 bis 9 findet in der kommenden Woche (12.-16. April) ausschließlich Distanzunterricht statt.

Die Klassen 10 kommen im tageweisen Wechsel (wie bereits besprochen) in die Schule.


Die Durchführung von Selbsttests, die vor den Osterferien auf freiwilliger Basis durchgeführt wurde, ist ab sofort 2mal wöchentlich verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler, ebenso wie die Lehrer/innen und das gesamte Schulpersonal.

Ich zitiere dazu aus dem Erlass des Schulministeriums:

„Schützen, Impfen und Testen

Für die Landesregierung ist es zentrales Anliegen, gerade in den gegenwärtig herausfordernden Zeiten Bildungschancen für unsere Schülerinnen und Schüler weitestgehend zu sichern und zugleich bestmöglichen Infektions- und Gesundheitsschutz für die Kinder und Jugendlichen, die Lehrkräfte und das weitere Personal an unseren Schulen zu gewährleisten.
Deshalb erfordert die Durchführung von Präsenzunterricht weiterhin die Beachtung der strengen Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz, die in den Schulen zur Umsetzung kommen. […]
Parallel dazu wird es ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen.
Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen“

Die Testung wird, wie bereits vor den Osterferien, in der Schule zu Beginn des Unterrichtstages durchgeführt. Besonders hinweisen möchte ich auf den letzten Satz des Zitats, dass Schüler/innen, die nicht bereit sind, sich zu testen bzw. ein aktuell gültiges Testergebnis vorzulegen, nicht in die Schule kommen dürfen. Bitte informieren Sie als Erziehungsberechtigte in einem solchen Fall die Klassenleitung.

Mit herzlichen Grüßen


Verena Speer-Ramlow
– Schulleiterin –

(mehr …)